LoRa® Gateway RG186 von Laird mit exklusiver LTE-Mobikfunk Integration

In das Sentrius ™ RG186 LoRa® Gateway von Laird wurde seitens m2m Germany der Mobilfunkstandard LTE integriert. Prinzipiell offeriert das Gateway sichere, skalierbare und robuste LoRa-Lösungen für die End-to-End-Steuerung eines privaten LoRaWAN-Netzwerks. Auf Grund der Integration von LTE erweitert sich das Einsatzspektrum des Gateways. Jetzt ist es möglich, auch in den entlegensten Winkeln, LoRa-Netzwerke zu installieren und gesammelte Daten entsprechend weiterzuleiten. Vorbei ist die zwingende Anbindung eines Gateways über Netzwerkkabel und WiFi – einzig die Stromversorgung muss gewährleistet sein.

Durch die LTE Integration wird das geographische Puzzlewerk, dass zuvor die Errichtung eines LoRa-Netzwerkes mit sich brachte, aufgehoben. Durch die Kombination von LTE und LoRa müssen Unternehmen ihr Enterprise-IoT (EIoT) nicht auf geographische Standorte beschränken.

 

Die grundsätzlichen Features des RG186 von Laird sind alle erhalten und durch die Nutzung des praxiserprobten und zuverlässigen “Wireless Bridge” -zertifizierten Moduls der 50er-Serie von Laird, bietet es auch Dual-Band-WLAN, BT v4.0 (BLE und Classic) und kabelgebundenes Ethernet. Basierend auf den Semtech SX1301 / SX1257 Chipsatzdesigns bietet es eine LoRa- Reichweite bis zu ca. 16 Kilometer (10 Meilen laut Hersteller) und eine vorinstallierte LoRa Packet Forwarder-Software, abgestimmt auf hoch skalierbare, flexible IoT-Netzwerke. Das Sentrius RG1xx Gateway verwendet zertifizierte LoRa + BLE Module der SentriusRM186 Serie, für eine einfache, sofort einsetzbare Integration. Es ist kompatibel mit allen von LoRaWAN™ zertifizierten Client-Geräten und verfügt über Cloud-Ready Funktion.

Das Gateway mit LTE Funktionalität steht aktuell als reines Outdoor Gateway im IP76 Gehäuse zur Verfügung. An der Indoor Variante wird gearbeitet. Die Laird Gateway Variante mit integriertem LTE ist exklusiv nur über m2m Germany erhältlich.