LoRa-Sensorik regelt Zugang zur Briefwahl

Briefwahl Ampel

Im Rahmen der Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Gießen wurde im Erdgeschoss des Rathauses ein weiterer  Use-Case für das in Gießen installierte LoRaWAN® Netz umgesetzt.
Im Fokus steht eine Pandemie gerechte Überwachung der Personenanzahl, die sich im Briefwahlbüro aufhält.  Es sollen sich immer nur drei Wähler gleichzeitig im Wahlbüro aufhalten. Dadurch können Abstandsregelungen und CO2 Werte eingehalten  und den Wählern ein sicherer Briefwahlbesuch ermöglicht  werden.
Die daraus resultierende “Ampel” ist  zwar  Marke Eigenbau, aber  effektiv. Die Idee  zu der Ampel hatte die Leiterin des Amtes für Service, Information, Presse und Wahlen. Umgesetzt haben es dann die Stadtwerke Gießen – und auch wir von der m2m Germany haben im Rahmen der Kooperation mit der SWG unseren Teil in Hard- und Software dazu beigesteuert.

Die Funktionsweise des Briefwahl-Ampel-Systems ist gänzlich einfach: Am Beginn des Flures, der zum Briefwahlbüro führt, steht ein Bildschirm. Ist der Zutritt frei – sprich, es befinden sich weniger  als drei Personen im Briefwahlbüro, leuchtet der Bildschirm Grün und bittet den Briefwahl-Willigen einzeln einzutreten, sobald eine bestimmte Anzahl an Wahlberechtigten den Bildschirm passiert hat, springt dieser dann auf  Rot und fordert den Wähler auf, Bitte zu warten.

Ermöglicht wird das Ganze durch eine Infrarot-Lichtschranke, die via LoRaWAN® angebunden ist. Die erfassten Daten – wann jemand die Lichtschranke passiert, laufen auf einem eigens programmierten Thingsboard Dashboard zusammen und spielen die Information entsprechend aus.  Dabei gibt es neben der Anzeige für den Besucher des Briefwahlbüros auch eine Super-Admin Ansicht, die direkt im Wahlbüro läuft.  Über diese Ansicht kann die Zahl der Anwesenden korrigiert werden, damit tatsächlich nur die Anzahl der Wähler abgebildet wird, denn wenn morgens die Mitarbeiter des Wahlbüros ihren Arbeitsplatz betreten, zählt das System diese natürlich auch als anwesend.

Auch der  Gießener Allgemeinen war das einen Bericht wert – den gibt’s hier zum Nachlesen.

Sie planen aktuell auch einen Use-Case mit LoRaWAN®oder das Thema ist generell von Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf oder besuchen Sie unser aktuelles Webinar zum Thema LoRaWAN®