Der Wandel zur Smart City

LoRa Netzwerk

Die Fundamente der Smart City

Mit unserem Whitepaper wollen wir ein allgemeines Verständnis über den Wandel zu einer Smart City schaffen. Außerdem wird näher erläutert, welche Ziele und Strategien dabei verfolgt werden und welche Ressourcen, Strukturen und Kompetenzen bei dieser digitalen Transformation benötigt werden.

Neben eGovernment für Behörden sind Vernetzung und Automatisierung weiterhin wesentliche Treiber für die Digitalisierung im Öffentlichen Sektor. Mit Hilfe von automatisierten Prozessen können Ressourcen effizienter eingesetzt werden. Ebenso kann die Zeitersparnis für die Mitarbeiter*innen und der reibungslose Ablauf von Arbeitsprozessen langfristig optimiert werden. Smart City Anwendungen sind branchenübergreifend einsetzbar und werden die Gesellschaft nachhaltig verändern.

Für die Umsetzung von Smart City Anwendungen stehen bereits heute eine Vielzahl an Netzwerk-und Kommunikationslösungen zur Verfügung. Egal ob “high-speed” oder “lightweight” Nachrichtentransport, die Anzahl der vernetzten Geräte, die Datenmenge insgesamt wie auch der Internet-Traffic über private oder öffentliche Netze steigen kontinuierlich. Die neue Mobilfunk-Technologie 5G, Glasfaser und auch die Ausweitung des Adressraums von 32 auf 128 Bit für paketvermittelnde Rechnernetze durch IPv6 dienen dem Zweck der Erweiterung, Verbesserung und Beschleunigung der Internetkommunikation.

Auch die signifikante Zunahme von Sensornetzwerken, unter anderem durch LoRa, WLAN, Bluetooth und das exponentielle Wachstum der Machine-to-Machine-Kommunikation (M2M) sowie die smarte Vernetzung von sogenannten Gebrauchs-und Anlagegütern (Assets) benötigen innovative Konzepte und Systeme.

Downloaden Sie sich unser Whitepaper

“Der Wandel zur Smart City” mit nur einem Klick. Für weiterführende Informationen oder Fragen rund um das Thema stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Smart City 1
Smart City2

Jetzt zum Newsletter anmelden und nichts mehr verpassen.

Wenn Sie keine News mehr  von uns verpassen wollen, Interesse an on- &  offline Veranstaltungen haben und generell ein Freund von Wissenstransfer sind, dann melden Sie sich  doch einfach für unseren Newsletter an.